Marius Schneider - Gestüt Moorhof

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen die über die Plattform https://gestuet-moorhof.de

zwischen

Reitzentrum Gestüt Moorhof
Marius Schneider
Bechtrup 63a
59348 Lüdinghausen

– im Folgenden „Anbieter“ –

und

den in § 2 dieser AGB bezeichneten Nutzern dieser Plattform – im Folgenden „Kunde/Kunden“ – geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Jetzt kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen.

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung mit dem Betreff „Bestätigung deiner Bestellung bei Gestüt Moorhof | Burg Kakesbeck“ per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die Bestellung des Kunden (1) stellt hierbei das Angebot zum Vertragsschluss mit dem jeweiligen Inhalt des Warenkorbs dar. Die Empfangsbestätigung (Bestellbestätigung) stellt die Annahme des Angebots durch den Anbieter dar. In dieser wird der Inhalt der Bestellung zusammengefasst. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(3) Der Vertragsschluss erfolgt in den Sprachen: Deutsch.

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit, Zahlungsmodalitäten

(1) Von uns angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung (§ 2 (2) dieser AGB), vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt.

(2) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Anbieter berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

(3) Es bestehen die folgenden Lieferbeschränkungen: Der Anbieter liefert nur an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in einem der nachfolgenden Länder haben und im selben Land eine Lieferadresse angeben können: Åland, Afghanistan, Albanien, Algerien, Amerikanisch-Samoa, Amerikanische Jungferninseln, Andorra, Angola, Anguilla, Antarktika, Antigua und Barbuda, Argentinien, Armenien, Aruba, Aserbaidschan, Australien, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belarus, Belau, Belgien, Belize, Benin, Bermuda, Bhutan, Bolivien, Bonaire, Saint Eustatius and Saba, Bosnien und Herzegowina, Botswana, Bouvet Island, Brasilien, Britische Jungferninseln, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Chile, China, Cookinseln, Costa Rica, CuraÇao, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti, Dänemark, Ecuador, El Salvador, Elfenbeinküste, Eritrea, Estland, Falklandinseln, Fidschi, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Französisch-Polynesien, Französische Süd- und Antarktisgebiete, Färöer, Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Gibraltar, Grenada, Griechenland, Grönland, Guadeloupe, Guam, Guatemala, Guernsey, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Heard Island and McDonald Islands, Honduras, Hong Kong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Republic of Ireland, Island, Isle of Man, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Jemen, Jersey, Jordanien, Kaimaninseln, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kokosinseln, Kolumbien, Komoren, Kongo-Brazzaville, Kongo-Kinshasa, Kroatien, Kuba, Kuwait, Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, China, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Martinique, Mauretanien, Mauritius, Mayotte, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Montserrat, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nauru, Nepal, Neukaledonien, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Niger, Nigeria, Niue, Nordkorea, Norfolkinsel, Norwegen, Nördliche Marianen, Oman, Osttimor, Pakistan, Palästinensisches Territorium, Panama, Papua-Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Pitcairn, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Russland, Rwanda, Réunion, São Tomé and Príncipe, Saint Barthélemy, Saint Martin (Dutch part), Saint-Martin, Saint-Pierre und Miquelon, Salomonen, Sambia, Samoa, San Marino, Sankt Lucia, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Somalia, South Sudan, Spanien, Spitzbergen, Sri Lanka, St. Helena, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Suriname, Swasiland, Syrien, Südafrika, Südgeorgien / Sandwich-Inseln, Südkorea, Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tokelau, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tunesien, Turkmenistan, Turks- und Caicosinseln, Tuvalu, Türkei, Uganda, Ukraine, Ungarn, United States (US) Minor Outlying Islands, Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Vatikan, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirates, Vereinigte Staaten von Amerika (USA), Vereinigtes Königreich, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel, Westsahara, Zentralafrikanische Republik, Zypern, Ägypten, Äquatorialguinea, Äthiopien, Österreich.

(4) Der Kunde kann die Zahlung per Direkte Banküberweisung, Barzahlung, PayPal vornehmen.

(5) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von einem etwaigen Widerrufsrecht Gebrauch macht.

(3) Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

§ 6 Sachmängelgewährleistung

(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

§ 7 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 8 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 


Hier finden Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Veranstaltung

 „Fair zum Pferd „2019“

  1. Geltungsbereich
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für sämtliche Veranstaltungen „Fairness für Pferde“, Veranstalter Gestüt Moorhof – Marius Schneider, Bechtrup 63a,  59348 Lüdinghausen, E-Mail: info@gestuet-moorhof.de .
    2. Die AGB regeln Rechtsbeziehungen zwischen Veranstalter und den Einzelkunden, Wiederverkäufern, Firmen- und Gruppenkunden (nachfolgend Kunden). Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kunden finden nur dann Anwendung, wenn der Veranstalter, Gestüt Moorhof Marius Schneider deren Geltung ausdrücklich und schriftlich zugestimmt hat.
    3. Wiederverkäufer verpflichten sich, die nachfolgenden Geschäftsbedingungen jedem Abnehmer beim Kartenerwerb bekannt zu geben.
  1. Eintritt, Ticketabwicklung, ermäßigte Tickets, Gültigkeit
    1. Ein verbindlicher Vertragsschluss zwischen dem Kunden und Gestüt Moorhof – Marius Schneider, über den Kauf von Eintrittskarten kommt erst mit Annahme eines Antrags des Kunden durch Bestätigen der AGB´s .zustande. Die Annahme erfolgt insbesondere durch Bestätigung der Bestellung per E-Mail.
    2. Bei Online-Kartenbestellungen über die Internetseite von www.gestuet-moorhof.de gilt gem. § 312g Absatz 2 Nr. 9 BGB, dass die Bestellung verbindlich ist und sich der Kunde nicht auf das Widerrufsrecht i.S.v. § 355 BGB berufen kann. Ein Ticket kann nicht zurück gegeben werden, es gibt keine Stornierungsmöglichkeiten. Das Ticket kann an eine Dritte Person weiter gegeben werden.
    3. Der Kunde erwirbt die Eintrittskarten in eigenem Namen und auf eigene Rechnung. Sofern vom Kunden Eintrittskarten weiter veräußert werden, ist eine Namentliche Nennung gegenüber dem Veranstalter verpflichtend.
    4. Sofern nichts anders vereinbart ist, werden Eintrittskarten dem Kunden nach vollständigem Zahlungseingang per Email zugesandt. Bei Verlust von Karten, muss der Veranstalter informiert werden. Das Ticket kann per Email nochmal zugeschickt werden.
    5. Bei Gruppenbestellungen müssen alle Teilnehmer namentlich genannt werden.
    6. Der für den Besuch der Veranstaltung zu zahlende Kaufpreis ergibt sich aus den aktuellen Preislisten der auf www.gestuet-moorhof.de einzusehen ist. Bei Veranstaltungsverträgen, die im Vorverkauf abgeschlossen werden, können zusätzlich Vorverkaufsgebühren anfallen. Sämtliche Entgelte werden im Zuge des Bestellvorganges ausgewiesen und sind mit Vertragsabschluss fällig.
    7. Hinterlegte Tickets, falls vereinbart, sind unter Angabe der Buchungsnummer bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der jeweiligen Tages-/Abendkasse am Veranstaltungsort abzuholen.
    8. Das Ticket berechtigt ausschließlich den berechtigten Karteninhaber zum einmaligen Besuch der Veranstaltungsstätte und verliert mit dessen Verlassen seine Gültigkeit. Eine weitergabe des Tickets muss dem Veranstalter gemeldet werden.
    9. Bis zum Zahlungseingang ist Gestüt Moorhof Marius Schneider berechtigt, dem Kunden den Zugang zur Veranstaltungsstätte zu verweigern bzw. ihn dessen zu verweisen und das Ticket zu sperren. 
  1. Fälligkeit und Zahlung, Eigentumsvorbehalt, Verzug
    1. Der Kaufpreis wird mit der Bestätigung der Bestellung unter Vergabe einer individuellen Buchungsnummer zur Zahlung fällig. Zahlungen können, soweit nicht anders vereinbart, durch Überweisung oder PayPal erfolgen.
    2. Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Gestüt Moorhof Marius Schneider.  Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, ist der Kunde zur unverzüglichen Zahlung des ausstehenden Betrages & durch die Rückbelastung entstandenen Kosten (z.B. Bankgebühren, Gebühren Dritter) verpflichtet. Darüber hinaus erhebt Gestüt Moorhof Marius Schneider im Falle der Rückbelastung einer Zahlung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 EUR.
    3. Bei Zahlungsverzug ist Gestüt Moorhof Marius Schneider berechtigt, Mahngebühren in Höhe von 5 € pro Mahnung zu erheben.
    4. Die gleichzeitige Gewährung mehrerer Rabatte pro Eintrittskarte ist ausgeschlossen.
    5. Nach Abschluss des Buchungsvorganges können Rabatte nicht mehr berücksichtigt werden.
  1. Rückgabe und Umtausch von Tickets, Ticketverlust
    1. Eine Rückgabe bzw. der Umtausch von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen.
    2. Bei Vorstellungsausfall bietet Gestüt Moorhof Marius Schneider dem Kunden den Umtausch gegen ein gleichwertiges Ticket für eine andere Vorstellung seiner Wahl an, oder erstattet den Kaufpreis, jeweils gegen Rückgabe der originalen Eintrittskarte. Der Wunsch auf Tausch bzw. Rückgabe muss Gestüt Moorhof Marius Schneider unverzüglich, spätestens innerhalb von sechs Monaten nach der ausgefallenen Vorstellung vorliegen. Anderenfalls verfällt der Anspruch auf Erstattung. Der Kunde hat, innerhalb der vorgenannten Frist die Eintrittskarte gemeinsam mit seinem Umtausch- oder Rückerstattungsbegehren  an diejenige  Verkaufsstelle zurückzureichen, bei der sie erworben wurde. Im Falle eines Erwerbs der Eintrittskarte über die Internetseite von Gestüt Moorhof Marius Schneider ist die Eintrittskarte mitsamt Umtausch- bzw. Rückerstattungsbegehren innerhalb der vorgenannten Frist an folgende Adresse zu senden: Gestüt Moorhof Marius Schneider , Bechtrup 63, 59348 LüdinghausenIm Falle eines Rückerstattungsanspruchs wird der Eintrittspreis selbst seitens Gestüt Moorhof Marius Schneider durch Überweisung auf ein vom Kunden anzugebendes Konto erstattet.

      Weitergehende Ansprüche des Kunden (z. B. Anfahrts-/ Übernachtungskosten) sind ausgeschlossen. Es besteht kein weitergehender Erstattungsanspruch für Tickets die nicht genutzt wurden.

    3. Bei Vorstellungsabbruch wird das Eintrittsgeld nur erstattet, wenn noch nicht die Hälfte der gesamten Vorstellungdauer absolviert war. Ein Erstattungsanspruch ist in einem solchen Fall spätestens innerhalb von 14 Tagen AWG unter oben genannter Adresse oder unter der E-Mail-Adresse info@gestüt-moorhof.de (E-Mail genügt) und Beifügung der Eintrittskarten im Original oder in eingescannter Form mitzuteilen.
    4. Bei einem Ausfall oder Abbruch von Vorstellungen, den Gestüt Moorhof Marius Schneider nicht zu vertreten hat (höhere Gewalt), wird AWG von der Leistungspflicht frei. Ein Erstattungsanspruch besteht für den Kunden in diesen Fällen nicht.
    5. Das Ticket hat keine festen Sitzplätze. Es besteht auf der Tribüne in der Reithalle freie Platzwahl.
  1. Vorstellungsbeginn, -einlass
    1. Die Veranstaltungsstätte wird in der Regel ca 30 min bis eine Stunde vor Beginn der Vorstellung geöffnet. Siehe Ausschreibung.
    2. Nach Beginn einer Vorstellung können Kunden mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher erst in einer geeigneten Pause in den Zuschauerraum eingelassen werden. Ein Anspruch auf eine Pause besteht nicht. Darüber hinaus besteht kein Anspruch auf Ersatz der nicht genutzten Eintrittskarten.
    3. Für Rollstuhlfahrer stehen nur in begrenztem Umfang Plätze zur Verfügung. Sie haben nur dann einen Anspruch auf einen behindertengerechten Platz, wenn sie beim Kauf der Eintrittskarte angegeben haben, dass sie auf einen solchen Platz angewiesen sind.
  1. Änderungen Vorstellungszeiten und Besetzungen
    Gestüt Moorhof Marius Schneider behält sich vor, die Vorstellungszeiten sowie die Besetzung der Referenten und Show-Acts sowie sonstige Bestandteile oder den Titel der Show – auch  kurzfristig – zu ändern.
  1. Hausordnung, Verhalten in der Veranstaltungsstätte
    1. Die in diesen AGB enthaltenen Verhaltensregeln und die Weisungen der Ordnungskräfte sind zu beachten. Bei einer Missachtung kann – ungeachtet sonstiger Ansprüche – ein sofortiges Verlassen der Veranstaltungsstätte und des umliegenden Geländes angeordnet werden.
    2. Das Mitbringen von Glasbehältern, sperrigen Gegenständen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlichen gefährlichen Gegenständen sowie das Mitbringen von Tieren in die Veranstaltungsstätte sind untersagt. Bei Nichtbeachtung dieses Verbots kann der Verweis aus der Veranstaltungsstätte bzw. vom Gelände der Veranstaltungsstätte erfolgen. Die Gestüt Moorhof Marius Schneider ist berechtigt, Gegenstände der vorgenannten Art vorläufig in Verwahrung oder in Besitz zu nehmen.
    3. Das Rauchen in den Räumlichkeiten der Veranstaltungsstätte ist untersagt.
    4. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in die Räumlichkeiten der Veranstaltungsstätte ist untersagt.
    5. Gegenstände, die geeignet sind, die Vorstellung zu stören (z. B. Handys, elektronische Uhren) sind vor Vorstellungsbeginn Stumm zu schalten.
    6. Kunden können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören oder andere Kunden belästigen. Ihnen kann auch der Zutritt verweigert werden, wenn Anlass zur entsprechenden Befürchtung besteht. Darüber hinaus kann Gestüt Moorhof Marius Schneider gegenüber diesen Personen ein Hausverbot aussprechen. Der Eintrittspreis wird in diesen Fällen nicht erstattet.
  1. Ton-, Foto- und Filmaufnahmen
    1. Ton-, Foto- und Filmaufnahmen der Fairness für Pferde Veranstaltung ist nicht gestattet. Ein  Verstoß wird zur Anzeige gebracht. Der Veranstaltet behält sich vor Fotos und Videos während der Veranstaltung zu machen.
    2. Jeder Kunde willigt unwiderruflich, in die unentgeltliche Verwendung eines Bildes oder seiner Stimme  für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die von Gestüt Moorhof Marius Schneider oder dessen Beauftragten die in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein.
    3. Jeder Kunde willigt unwiderruflich, in die freie Verwendung eines Bildes bei der der Kunde während der Veranstaltung abgelichtet wurde ein. Es bestehen für Fotografien oder Videoaufnahmen die während der Veranstaltung von Gestüt Moorhof Marius Schneider oder dessen Beauftragten gemacht wurden keinerlei Datenschutzrechtliche Ansprüche. 
  1. Haftungsbeschränkung
    1. Der Aufenthalt in der Veranstaltungsstätte erfolgt auf eigene Gefahr. Gestüt Moorhof Marius Schneider., ihre gesetzlichen Vertreter und ihre Erfüllungsgehilfen haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der  im Zusammenhang mit einem Schaden, den der Kunde im Zuschauerraum der Veranstaltungsstätte erleidet. Bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten besteht die Haftung auch bei einfacher Fahrlässigkeit, jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren, vertrags-typischen Schaden. Ansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von vorstehenden Beschränkungen unberührt.
    2. Für Fremdleistungen (z. B. gastronomische Leistungen) und evtl. daraus resultierenden Schäden haftet nicht die Gestüt Moorhof Marius Schneider sondern der jeweilige Leistungserbringer direkt.
  1. Anwendbares Recht, Datenschutz, Gerichtsstand
    1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.
    2. Sämtliche vom Kunden übermittelten Daten werden von Gestüt Moorhof Marius Schneider unter Einhaltung der maßgeblichen Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet.
    3. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit diesen AGB ist – soweit gesetzlich zulässig – Lüdinghausen

Stand: 01.09.2018

X